Nach der Wahl ist vor der Wahl

Veröffentlicht am 28.05.2019 in Allgemein

Zum aktuellen Stand der Ergebnisse der Europa- und Kommunalwahl kommentierte bereits am Sonntagabend der SPD Landesvorsitzende Wolfgang Tiefensee:

„Auch wenn derzeit noch Prognosen vorliegen und sich die realen Stimmenanteile noch etwas verschieben können, ist das Ergebnis für uns enttäuschend. Katarina Barley und unsere Thüringer Spitzenkandidatin, Babette Winter, haben einen engagierten Wahlkampf geführt und in unzähligen Veranstaltungen und direkten Gesprächen mit Bürgerinnen und Bürgern für eine Politik geworben, die ein solidarisches, gerechtes und tolerantes Europa gestalten will. Insbesondere Babette Winter gilt mein ausdrücklicher Dank für ihr Engagement, trotz ihrer schwierigen Ausgangslage. Dass es am Ende nicht für ihren Wiedereinzug ins europäische Parlament gereicht hat, müssen wir enttäuscht zur Kenntnis nehmen.

Gratulieren möchte ich den Grünen, die für ihr zentrales Thema Klimaschutz offenkundig sehr viel Zustimmung erhalten hat.

Das Thüringer Ergebnis der Europawahl ist für uns ein Fingerzeig, wo wir aktuell stehen. Natürlich standen in diesem Wahlkampf zunächst die europäischen Themen im Mittelpunkt: gerechte Besteuerung von Konzernen, Zusammenhalt in der Union, gemeinsames Handeln für den Klimaschutz. Unsere landespolitischen Themen Gute Arbeit und Gute Bildung haben hier nur eine untergeordnete Rolle gespielt. Jetzt heißt es, die Ärmel hochzukrempeln und unsere Antworten auf diese wichtigen Zukunftsfragen für Thüringen deutlich zu machen und die Menschen von unseren Ideen zu überzeugen.“

/
 
 
 

Mitmachen!? Unter:

www.spd.de

SPD-Kreisverband Sonneberg


Köppelsdorfer Straße 94, 96515 Sonneberg

Telefon: 03675 702505

E-Mail: info@spd-sonneberg.de

Aktuelles vom Kreisverband Sonneberg

Weitersagen